Home » Hochzeitsvorbereitungen Roman by Marcus Braun
Hochzeitsvorbereitungen Roman Marcus Braun

Hochzeitsvorbereitungen Roman

Marcus Braun

Published 2005
ISBN : 9783833303029
Enter the sum

 About the Book 

Ich fälle eine Entscheidung. Ich verwerfe meine Entscheidung. Dann fälle ich erneut eine Entscheidung. Euphorisiert, eine Entscheidung gefällt zu haben, fahre ich zu Lea. Die Deutsche Bundesbahn bringt mich hin. Hoffentlich vermögen den hochMore Ich fälle eine Entscheidung. Ich verwerfe meine Entscheidung. Dann fälle ich erneut eine Entscheidung. Euphorisiert, eine Entscheidung gefällt zu haben, fahre ich zu Lea. Die Deutsche Bundesbahn bringt mich hin. Hoffentlich vermögen den hoch gestimmten Leser solche Kostproben funkelnder innerer Monologe, von denen es im Buch nur so wimmelt, ebenso zu euphorisieren. Den 19-jährigen Icherzähler Leon, eine amorphe, ziel- und orientierungslose, gleichsam menschgewordene Qualle, hat das Zivi-Dasein in die Zentralsterilisation eines Mainzer Krankenhauses verschlagen. Dort beschränkt sich der Tagesablauf des Immermüden auf die Säuberung allerlei unappetitlicher Operationsutensilien. Immerhin ist er hier nur von Frauen umgeben, jenen Geschöpfen, die seinem Leben Sinn verleihen sollen, und auf denen das frühreife Auge am liebsten ruht.Des Nachts findet man Leon und seinen Kumpel Kranach auf bierseligen Streifzügen durch die exotische Discothekenwelt der Eifel und des Umlandes wieder. Auf der beständigen Suche nach Sinnes- und Leibesgenüssen begegnet Leon Natasha, heiß begehrt sowohl von einem schießwütigen amerikanischen Militärpolizisten, als auch vom stark amokgefährdeten Vater ihres Kindes, wie unser Held bald schmerzlich erfahren muss. Überlappend folgen Ursula, Birgit, Edith und Marina, die Strichliste der Eroberungen ist so endlos wie die Damen farblos. Einziger Fixstern am mausgrauen Himmel des melancholischen Leon ist die kluge und schöne Lea. Doch allein diese lächerliche Namensgleichheit lässt den Hochsensiblen immer wieder zaudern.Damit dieses einigermaßen dürre Handlungsgerippe etwas Fleisch auf die Knochen bekommt, hat der Autor seinen Protagonisten abwechselnd philosophisch Raunendes, gepaart mit Zotenhaftigkeiten in den Mund gelegt. Leons sprachliche Reflexionen gleichen dabei einer mal hoch geschraubten, mal banalen Metaphernsammlung. Man durfte mehr erwarten. Hatte Die Woche über Brauns Erfolgsroman Delhi noch gejubelt: So würde Simmel schreiben, wenn er im Vollrausch Eric Ambler imitieren wollte, so flattern die Hochzeitsvorbereitungen federleicht daher wie ein Mannscher Felix Krull -- allerdings im Piccolo-Format. Nicht jeder Taugenichts bürgt eben gleich für eine gute Story. --Ravi Unger